Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Grundlagen: Ohren vor ("Happy Faces")  (Gelesen 10906 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Avaris

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2034
Re: Grundlagen: Ohren vor ("Happy Faces")
« Antwort #60 am: 04. Dezember 2017, 19:08:11 »

Von meiner Seite auch vielen lieben Dank für die zahlreichen tollen und ausführlichen Erklärungen  :cheer: So macht es für mich viel mehr Sinn und jetzt habe ich auch verstanden, was der eigentliche Sinn hinter dieser Aufgabe ist...da hatte ich ein ganz falsches Bild von.  :nick:
Gespeichert

Eile mit Weile

  • Mitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Re: Grundlagen: Ohren vor ("Happy Faces")
« Antwort #61 am: 08. Dezember 2017, 08:34:44 »

Ich schließe mich da an und finde es auch ganz toll wie viel hier nachgedacht und das Thema von vielen Seiten betrachtet wird. Aber ich finde auch dass Ohren anlegen ein Ausdruck des Pferdes für eine Stimmung ist und ich möchte kein Pferd haben das seine Stimmung nicht ausdrückt und die Ohren hoch nimmt weil es dafür einen click bekommt, ich möchte dass Weile die Stimmung zeigt die sie gerade hat und wenn sie Ohren nach hinten gestimmt ist dann ist etwas nicht in Ordnung, sie hat Stress oder Ärger oder ist überfordert und wenn ich das ändere dann gehen die Ohren ganz von alleine wieder hoch und das clicke ich dann. Ich clicke also nicht das happy face sondern das happy sein.
Gespeichert

noothe

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14242
  • Krümel-Mama
    • www.clickertiere.de
Re: Grundlagen: Ohren vor ("Happy Faces")
« Antwort #62 am: 08. Dezember 2017, 09:49:50 »

Der letzte Satz ist toll :thup:
Gespeichert
LG Tine
Krümeline, Winzi & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire

Eile mit Weile

  • Mitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Re: Grundlagen: Ohren vor ("Happy Faces")
« Antwort #63 am: 08. Dezember 2017, 17:49:36 »

Oh, ist mir gar nicht aufgefallen aber ja du hast recht, für sich genommen ist er toll  :dops: Manchmal kommt sowas ja einfach raus ohne das mans merkt.
Gespeichert

IsiAron

  • Mitglied
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 513
Re: Grundlagen: Ohren vor ("Happy Faces")
« Antwort #64 am: Gestern um 16:50:52 »

Was ist für euch der Unterschied z.B zum Leinenagressionstraining beim Hund?
Da manipuliere ich ja auch die Gefühle und sage nicht einfach, dass es ja auch mal okay ist aggressiv zu sein.
Gespeichert
Lg von Linda&Aron

Dein Pferd ist dein Spiegel. Ärgere dich nicht über dein Pferd, du könntest dich ebenso gut über dich selber ärgern.

Muriel

  • Think positive!
  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23546
    • Click for Balance
Re: Grundlagen: Ohren vor ("Happy Faces")
« Antwort #65 am: Gestern um 17:57:09 »

davon hab ich keine Ahnung :nixweiss:
Gespeichert
Alles kommt zu dem, der warten kann.

Avaris

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2034
Re: Grundlagen: Ohren vor ("Happy Faces")
« Antwort #66 am: Gestern um 18:04:30 »

Das kenne ich (mangels Hund) auch nicht. Was trainiert man denn da?
Gespeichert

noothe

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14242
  • Krümel-Mama
    • www.clickertiere.de
Re: Grundlagen: Ohren vor ("Happy Faces")
« Antwort #67 am: Gestern um 18:43:58 »

Naja da geht es ja eher um ein ganzes Setup mit bekanntem Trigger (Hund trifft auf anderen Hund, springt bellend in die Leine etc.) und man arbeitet mittels Gegenkonditionierung und Desensibilisierung (Hund in der Ferne unterhalb der Reizschwelle = Futter) an einer Verbesserung der Situation.

Wäre gut mich vielleicht vergleichbar mit Ohren vor während anderes Pferd sich annähert dass normalerweise mit angelegten Ohren weggebissen wird :juck:
Gespeichert
LG Tine
Krümeline, Winzi & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire

IsiAron

  • Mitglied
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 513
Re: Grundlagen: Ohren vor ("Happy Faces")
« Antwort #68 am: Gestern um 19:22:07 »



Genau, das wäre für mich auch vergleichbar. Und in beiden Situationen hat das Tier "Stress" und den trainiere ich "weg". Bzw. ich verändere das Verhalten und leite an diesem Verhalten ab, dass es wohl jetzt keinen oder weniger Stress hat.
In meinen Augen ist das aber auch vergleichbar, wenn ein Pferd z.B durch die Vorgeschichte "Stress" hat, wenn da ein Mensch mit Tasche ist. Da kann ich durch eine Veränderung des Verhaltens auch eine Verbesserung der Situation schaffen, indem ich die Gefühle manipuliere -dank Pawlow auf unserer Schulter. Aber ich finds toll dass das geht :cheese:

Gespeichert
Lg von Linda&Aron

Dein Pferd ist dein Spiegel. Ärgere dich nicht über dein Pferd, du könntest dich ebenso gut über dich selber ärgern.