Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Fellsattel, Physiopad und Co.  (Gelesen 106967 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Avaris

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2034
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #510 am: 05. Juli 2017, 06:49:13 »

Ich beiße mir auch ein bisschen in den Hintern, dass ich nicht damals mal den Filzsattel meiner ehem. SB ausprobiert habe. (Den hat sie sogar später verkauft).

Andererseits ist mir ja eine gewisse Rutschfestigkeit auch echt wichtig, ich bin ja so ein Angsthase und schon oft runter gesegelt oder so halb wegen spontaner Seitwärtssprünge...da ist das Brockamp Pad echt ungschlagbar und top  :cheese: :nick:
« Letzte Änderung: 26. September 2017, 17:43:12 von Avaris »
Gespeichert

elli_dimi

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1524
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #511 am: 16. Oktober 2017, 15:26:45 »

Was würdet ihr für ein sehr breites Fjord mit sehr kleiner Reiterin mit kurzen Beinen empfehlen?
Bisher saß ich immer ohne alles drauf, aber durch die Masse Pferd knicke ich dann schnell in der Hüfte ein.
Das Barefootpad kann ich testen, das hat Donna ja. Aber ich glaub, das wird mich nicht deutlich schmaler setzen.
Fellsattel möchte ich nicht, weil ich mich derzeit noch wohler fühle wenn ich einfach und schnell runterrutschen kann.

Mein Trainer hat mir einen Fellsattel empfohlen. Die habe ich noch nie live gesehen, geschweige denn getestet.
Wäre da eher die Comfortvariante empfehlenswert? Dann würde ich mir mal einen Testsattel bestellen :)
Gespeichert

Rüsselnase

  • Mitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 364
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #512 am: 16. Oktober 2017, 15:50:45 »

Meine frühere RB (barocker Friesenbub) hatte den Christ Iberica. Der war soooooo bequem :love: Würde ich immer wieder nehmen. Allerdings hat mich gestört, dass keine Wirbelsäulenfreiheit gegeben war. Braucht man die denn unbedingt? Da gibt es ja auch 1000 Meinungen zu...  :roll:

Für Lucca bin ich gerade am überlegen, einen Felli selbst zu bauen. Schabracke, Fell, Gurte - alles da. Mein ursprünglicher Plan war, Taschen für Polster einzubauen. Aber: Lucca bekommt Druckstellen von den Einlagen  :o Also hab ein Barefoot-Pad mit Verbundschaumeinlagen, davon hat er böse Druckstellen bekommen. Habt ihr andere Ideen? Oder ist der gesamte Selbstbau-Plan einfach doof?  :rotw:
Gespeichert
Liebe Grüße, Lena


"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer -

Muriel

  • Think positive!
  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23546
    • Click for Balance
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #513 am: 16. Oktober 2017, 15:51:10 »

Ich würde da auf jeden Fall etwas empfehlen, was einen gewissen "Aufbau" hat, damit das Bein aus der Hüfte erst mal eher nach unten fallen kann und nicht zu sehr abgespreizt wird.
Ich kann Dir gerne den Filzsattel mal mitbringen, den ich aktuell hier habe, zum Probieren.

Reine Fellsättel sind ja nur Fell in Sattelform und machen überhaupt keine "Haltungsvorschläge". Meiner Erfahrung nach bringen sie den Reiter aber eher ins Hohlkreuz, zumindest die barocke Form die ich hatte.

Das Physio Riding Pad kann ich Dir auch mitbringen zum Probieren.
Gespeichert
Alles kommt zu dem, der warten kann.

Muriel

  • Think positive!
  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23546
    • Click for Balance
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #514 am: 16. Oktober 2017, 15:52:15 »

Also hab ein Barefoot-Pad mit Verbundschaumeinlagen, davon hat er böse Druckstellen bekommen. Habt ihr andere Ideen? Oder ist der gesamte Selbstbau-Plan einfach doof?  :rotw:

Man muss da schon sehr achtsam sein. Wie sieht das denn von unten aus und wo hat er die Druckstellen bekommen?
Gespeichert
Alles kommt zu dem, der warten kann.

Rüsselnase

  • Mitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 364
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #515 am: 16. Oktober 2017, 15:54:50 »

Das Pad ist von unten mit Lammfell gepolstert. aber nicht knubbelig oder rissig oder dreckig oder sonstwie sichtlich störend.
Die Druckstellen waren genau in der Form der Einlagen exakt in der Einlagen-Lage. Habe das Pad unter einem Trekker Pro Endurance und dachte, ich tu dem Kerl was Gutes, wenn zusätzliches Polster drunter kommt. Pad ist jetzt weg, nur noch Trekker mit Schabracke und die Druckstellen gehen langsam zurück.
Gespeichert
Liebe Grüße, Lena


"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer -

elli_dimi

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1524
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #516 am: 16. Oktober 2017, 16:00:51 »

Ich würde da auf jeden Fall etwas empfehlen, was einen gewissen "Aufbau" hat, damit das Bein aus der Hüfte erst mal eher nach unten fallen kann und nicht zu sehr abgespreizt wird.
Ich kann Dir gerne den Filzsattel mal mitbringen, den ich aktuell hier habe, zum Probieren.

Reine Fellsättel sind ja nur Fell in Sattelform und machen überhaupt keine "Haltungsvorschläge". Meiner Erfahrung nach bringen sie den Reiter aber eher ins Hohlkreuz, zumindest die barocke Form die ich hatte.

Das Physio Riding Pad kann ich Dir auch mitbringen zum Probieren.

War das an mich?
Dann sehr, sehr gerne :)
Insbesondere der Filzsattel wäre sehr interessant mal anzushauen  :dops: Hast du vom Barefoot-Pad die gepolsterte Version? Ich habe für Donna nämlich "nur" die normale.
Gespeichert

Muriel

  • Think positive!
  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23546
    • Click for Balance
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #517 am: 16. Oktober 2017, 16:03:03 »

Zitat
War das an mich?
:nick:


ich habe keine Ahnung was das für einer ist, den habe ich von Snöflingan hier erworben. Aber er ist schon eher weich.
Gespeichert
Alles kommt zu dem, der warten kann.

elli_dimi

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1524
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #518 am: 16. Oktober 2017, 16:04:47 »

Wenn das das keine Umstände macht, würde ich super gern mal schauen und antesten.
(Wegen mir musst du noch mit einem LKW kommen  :rotw: :rotw:)
Gespeichert

Muriel

  • Think positive!
  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23546
    • Click for Balance
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #519 am: 16. Oktober 2017, 16:11:55 »

Ach was  :lol: :lol: was meinst du wofür ich ein großes Auto habe  :cheese:
Gespeichert
Alles kommt zu dem, der warten kann.

elli_dimi

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1524
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #520 am: 16. Oktober 2017, 16:13:32 »

 :cheese: Damit kristallisiert sich dann ja automatisch schonmal ein kleiner Punkt raus für den Tag bei Gjonna.
Dann übe ich jetzt schonmal öfter, das Pad bei der Freiarbeit zu tragen  :cheese:
Gespeichert

JeyChey

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3098
  • Mondpony und Sternenflausch <3
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #521 am: 16. Oktober 2017, 17:13:23 »

Heike,
Ich meinte das ist von filzsattel.de der Skuggi Komfort. Du hast wohl den grösseren, das ist der Klassik.

Fellsattel -
ich hab den Iberica (gibts nur als Plus). Mit Grandeurpad haben wir Wirbelsäulenfreiheit. Ohne finde ich ihn ungeeignet, da bereits die Gurtung recht drückt, schon bei Verwendung ohne Bügel.
Sitzen tu ich breiter als mit dem Barefoot-Pad, und breiter als ohne Sattel. Deshalb hab ich mir mal eine Sitzerhöhung gebastelt. Manche schneiden sich auch die Einlagen zurecht.
Gespeichert
Liebe Grüsse

Helgi, Herjólfur und Jj

elli_dimi

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1524
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #522 am: 18. Oktober 2017, 07:51:42 »

Den Iberica habe ich auch! Der kommt aber derzeit noch nicht in Frage, da ich damit das Gefühl habe "im Notfall" nicht schnell genug runter zu können. (jaaaa ich bin ein Schisser  :rotw:)
Ich bin gespannt auf das Sitzgefühl (insbesondere des Filzsattels) beim probieren  :cheese:
Gespeichert

Avaris

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2034
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #523 am: 28. November 2017, 19:56:00 »

Ich interessiere mich für Erfahrungsberichte vom Christ Basic (Plus) und Grandeur Tomentum Endurance. Kann und mag da einer was berichten?
Gespeichert

JeyChey

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3098
  • Mondpony und Sternenflausch <3
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Fellsattel, Physiopad und Co.
« Antwort #524 am: 28. November 2017, 20:35:11 »

ich durfte eine Zeit lang ein Pony mit dem Christ Basic reiten. War sehr angenehm, wobei mir nach hinten zu viel Fell ist, der das Pony verdeckte... Ich wurde davon in den Stuhlsitz gesetzt.
Die Version ohne Plus würde ich nicht empfehlen. Nimm lieber die mit, da kannst du die Einlagen auch rausmachen/ändern.
Gespeichert
Liebe Grüsse

Helgi, Herjólfur und Jj