Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Körperwahrnehmung clickern  (Gelesen 122 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jixx

  • Mitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Körperwahrnehmung clickern
« am: 10. Februar 2018, 11:19:19 »

Hallo, ihr Lieben!

Nach der letzten Einheit in der Handarbeit hat mir meine Trainerin mir erklärt, dass meine Stute sich sehr wenig/gar nicht selbst spürt, besonders ab der Mittelhand. Ergibt für mich viel Sinn und hat mir wieder viel über mein Mädchen beigebracht :)
Nun würde ich gerne wissen, ob ihr vielleicht Tipps habt, wie ich ihr Körpergefühl, ihre Körperwahrnehmung steigern kann? Ich arbeite mit den Körperbandagen nach Tellington, auch mit den TTouches, streiche sie viel ab und berühre sie selbst sehr viel.

Sie rammt auch gerne mal den Eingang oder schrammt an den Menschen vorbei, die neben ihr stehen - nicht rüpelartig, sondern einfach, weil sie die Entfernung nicht richtig abschätzen kann. Tierärztlich ist sie von vorne bis hinten abgecheckt (in jedem Bereich).

Ich freue mich über eure Tipps!
Jixx
Gespeichert

Sanhestar

  • Mitglied
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1868
Re: Körperwahrnehmung clickern
« Antwort #1 am: 10. Februar 2018, 11:29:12 »

da würde ich mich hier im Forum in die Kurland-Übungen einlesen.
Gespeichert
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)

Friedalita

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4902
Re: Körperwahrnehmung clickern
« Antwort #2 am: 10. Februar 2018, 11:44:24 »

Die Arbeit mit den Surefoot Pads kann auch die eigene Körperwahrnehmung verbessern
Gespeichert
LG von Frieda, Loki, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito

Muriel

  • Think positive!
  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24397
    • Click for Balance
Re: Körperwahrnehmung clickern
« Antwort #3 am: 10. Februar 2018, 12:16:56 »

Hier ist ein Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=21Tllyq5aH8

allgemein können alle langsamen Bewegungen im Schritt mit Kurven, Anhalten und Zurück"denken" das Körpergefühl sehr stärken, vor allem wenn sie in wiederkehrenden Mustern gearbeitet werden, wie man es zb bei der Arbeit um Pylonen machen kann.
Gespeichert
Alles kommt zu dem, der warten kann.

Nepomuk

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4618
  • Sternschnuppenfreundin
Re: Körperwahrnehmung clickern
« Antwort #4 am: 10. Februar 2018, 12:54:49 »

Was meinem auch viel geholfen hat, waren so Sachen wie Stangenmikado, querfeldein und bergauf-bergab Spazierengehen und Körpertargets.
Gespeichert
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenzeit

hyxc

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2136
    • www.hylling.de
Re: Körperwahrnehmung clickern
« Antwort #5 am: 10. Februar 2018, 13:06:41 »

Was meinem auch viel geholfen hat, waren so Sachen wie Stangenmikado, querfeldein und bergauf-bergab Spazierengehen und Körpertargets.

An Stangen hätte ich auch gedacht oder an kleine Absätze oder Stufen schrittweise drüber bzw. hoch und runter vorwärts und rückwärts.

Und vielleicht auch Körpertargets.
« Letzte Änderung: 10. Februar 2018, 13:14:05 von hyxc »
Gespeichert
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc

Buschpony

  • Mitglied
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1221
    • www.koenigsbusch-putlitz.de
Re: Körperwahrnehmung clickern
« Antwort #6 am: 10. Februar 2018, 13:56:37 »

Wenn du eine entsprechende fähige Person kennst, würde ich zusätzlich zu den oben genanten Übungen das Pferd osteopathisch behandeln lassen. Ist echt erstaunlich, was durch eine gute Behandlung auch an Körperwahrnehmung möglich wird.

Beste Grüße,
Dörte.
Gespeichert
Lieber breit grinsen als schmal denken!  (B.Berckhan)

Jixx

  • Mitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: Körperwahrnehmung clickern
« Antwort #7 am: 10. Februar 2018, 16:20:18 »

Vielen, vielen Dank für eure tollen Tipps!

Was ich noch vergessen habe - sie hat Arthrose in drei Beinen, enge Wendungen fallen also leider weg...

Ich hab heute einmal mit den Therapads, das war total spannend! Ebenso kam heute die Körperbandage das erste mal im Trab zur Verwendung. Hat echt gut geklappt und es war eine erstaunliche Veränderung da!

Sie wurde im Dezember osteopathisch behandelt, da bin ich dran :) Ebenso zeigte das Blutbild eine Anämie, Zink und Calcium-Mangel, den wir gerade beheben. Nach der Osteo war sie richtig gut drauf, jedoch kommt es mir so vor, als hätte sie Angst, sich mit sich selbst zu beschäftigen bzw in sich hineinzuhören. Wenn nicht gleich etwas so geht, wie sie es möchte, wird sie extrem hysterisch und lässt die ganze Konzentration fallen. Sie zeigt auch sehr selten, wenn es ihr nicht gut geht - da arbeitet sie eher drüber, als dass sie es anzeigt. Gott sei Dank kenne ich sie nun doch schon ein bisschen und weiß, wann sie Schmerzen hat. Schwierig ist es trotzdem.

Stangenmikado ist eine gute Idee, das werde ich morgen auch gleich probieren!

@Muriel - danke für das Video. Das ist toll und ich werde mir einiges daraus mitnehmen.

Ich würde auch gerne eine Wippe bauen, ich denke, das wäre auch keine schlechte Übung?

Gespeichert

Muriel

  • Think positive!
  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24397
    • Click for Balance
Re: Körperwahrnehmung clickern
« Antwort #8 am: 10. Februar 2018, 16:55:23 »

Zitat
Ich würde auch gerne eine Wippe bauen, ich denke, das wäre auch keine schlechte Übung?

da wäre ich mit einem "3-beinigen Arthrosepferd" sehr vorsichtig und würde höchstens etwas verwenden, wo der Ausschlag gut gedämpft ist. eher ein "Wackelbrett", also ein schwammiger Untergrund - im Grund genommen eben genau die Theraband Pads. Wenn du die hast, und sie da gut mit klar kommt, brauchst du glaub ich keine Wippe.
Gespeichert
Alles kommt zu dem, der warten kann.