Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

"Griesgram"-Gesicht erclickert...?

  • 27 Antworten
  • 904 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 24536 Beiträge
    • Click for Balance
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #15 am: 13. Februar 2018, 17:22:10 »
Zitat
Das Schwierigste am Clickern bin echt ich 

willkommen im Club :grouphug:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 20 Beiträge
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #16 am: 12. März 2018, 14:33:12 »
Hallo Zusammen!

Zitat
Das Schwierigste am Clickern bin echt ich 

willkommen im Club :grouphug:

Vielen Dank!  :lol: :rotw:

So, ich bin seit Wochen am Überlegen. Und komme zu keinem vernünftigen Schluss.
Es ist immer irgendwie unklar fürs Pony, wann wir clickern und wann nicht.
Und ich bin halt einfach ein Anfänger und kein Clicker-Profi. Ich fürchte, dass ich dem Pony keinen Gefallen tue, wenn ich jetzt wieder "drauf los" clickere...
Ich möchte euch kurz meinen Gedankengang schildern:
Wir gehen spazieren und das ist einfach das Einzige, was wir momentan machen können. Der Platz ist wieder im Aufbau, aber noch nicht nutzbar. Mein Gedanke war zwischendurch: Wenn der Platz wieder nutzbar ist, könnte ich ihn zur Clicker-Zone erklären. Da wir aber zehn Minuten zum Platz laufen müssen, wüsste Pony auch da wieder sofort: Hat sie den Beutel dabei oder nicht? Ich fürchte, dass er dann in den Fällen, in denen ich keinen Beutel dabei habe, einfach gleich nicht mehr motiviert ist. Weil "kein Beutel" dann eben reiner Spaziergang ohne Clickern bedeutet. Wenn ich den Spaziergang aufpeppen wollen würde, würde ich wieder unklar werden: Clickern wir jetzt auch zwischendurch? Und wenn ja, wann? Es ist einfach ein dauerndes Rätsel-Raten fürs Pony. Und wenn er dann eh schon etwas demotiviert ist, weil wir nicht clickern, brauche ich umgekehrt wieder mehr Überzeugung (also Druck  :-[) für einen normalen Spaziergang. Das macht dann die positive Arbeit vom Clickern gleich wieder kaputt.

Mich frustriert das alles ein bisschen, denn ich stehe hinter dem Clickergedanken. Es ist für mich sehr stimmig und ich würde gern mit dem Pflegepony so arbeiten. Aber dazu bräuchte ich mehr Erfahrung und Unterstützung. Hier im Süden ist das schwer zu finden. Außerdem möchte die Besitzerin nicht, dass ich andere Trainer mit zum Pony bringe. Das akzeptiere ich auch, es ist schließlich ihr Pferd und das Clickern ist nicht ihr Weg. Ich darf zwar mit dem Pony clickern, aber mir bleibt dann eben nur, "extern" Erfahrung sammeln und beim Pony dann alleine umsetzen...
Es tut mir sehr leid fürs Pony, aber wir werden wohl erst mal ohne das Clickern weitermachen.
Vielleicht finde ich mal eine Möglichkeit, einen Kurs zu belegen und wirkliche Clicker-Erfahrung zu sammeln. Vielleicht sehe ich danach dann eher eine Möglichkeit, wie ich allein mit ihm weitermachen kann.
Ach man...  :-[

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal für eure Tipps und Anregungen bedanken!
Ich bewundere das sehr, was ihr da alles bedenkt und wie ihr euch da reindenkt.
Natürlich werde ich hier weiterhin mitlesen. Und hoffentlich kann ich dann irgendwann auch mal sinnvoll mit der Praxis anfangen...
Letztendlich lernt man es halt nur so...  :-\

Vielen Dank nochmal!
Liebe Grüße,
Fluppi
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 132 Beiträge
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #17 am: 12. März 2018, 14:36:08 »
Oh, den Frust kann ich gut nachvollziehen. Ich stecke in einem ähnlichen Dilemma :hug:
Gasellas Tagebuch

Kein Schnee mehr von gestern, kein Regen von morgen, was zählt ist die Sonne von heute (Versengold)
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 681 Beiträge
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #18 am: 12. März 2018, 14:46:11 »
Warum clickerst Du denn nicht den ganzen Spaziergang? So habe ich meinem Ponymann das Spazierengehen wieder schmackhaft machen können...
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch & Fotos

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer -
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 20 Beiträge
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #19 am: 12. März 2018, 15:57:00 »
Das war mein ursprünglicher Plan und damit habe ich es ihm versaut  :-\
Das war der Grund für diesen Thread hier... Dem Ponymann war wohl ziemlich unklar, für was da immer so geclickert wurde und so hat er immer öfter "griesgrämig" geguckt. Mit eurer Hilfe haben wir dann entlarvt, dass sein "Griesgram-Gesicht" ein Stressgesicht ist.
Und so haben wir das Clickern beim Spazierengehen erst mal komplett gestrichen, was auch wirklich gut geholfen hat. Er ist nicht mehr so motiviert, aber er ist entspannter.
Theoretisch ist mir klar (oder zumindest glaube ich das  :rotw:), wie ich ihm das Spazieren gehen und den "Clicker-Grund" kleinschrittig beibringen könnte.
Aber ich habe es schon einmal in der Praxis nicht geschafft und bin mir da so "allein" einfach zu unsicher. Mir fehlt einfach Erfahrung und letztlich auch Ahnung, das alles beim Pony dann so schnell zu verstehen und entsprechend reagieren zu können.
Drum würde ich maximal kleinere Lektionen zwischendurch mit ihm Clickern wollen. Erst mal. Aber selbst dafür fehlt mir ja leider ein anständiger und fürs Pony logischer Plan  :-[
Diese ganze Verwirrung möchte ich ihm ersparen.

Oh je, Lisa, das tut mir leid. Ich drücke die Daumen, dass ihr eine Lösung findet!
Ich kanns trotz allem nicht ganz lassen und mache immer wieder theoretische Pläne, wie ich es beim Pony umsetzen könnte. Dann fällt mir wieder was auf, was doof ist, dann lese ich wieder nach, dann schmeiße ich wieder alles um...  :confused:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2002 Beiträge
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #20 am: 12. März 2018, 16:03:25 »
hast Du Dich in der Theorie mit Clickertraining auseinander gesetzt?

Dich hingesetzt, ein Trainingsziel formuliert und dieses Ziel dann in die nötigen Schritte "zerlegt" = einen Trainingsplan geschrieben?

Das bring unheimlich viel, weil man sich selber schon im Vorfeld Gedanken macht, mögliche Probleme einem beim Formulieren des Planes auffallen und nicht erst in der Trainingssituation.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 20 Beiträge
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #21 am: 12. März 2018, 16:42:52 »
Ja, das habe ich tatsächlich gemacht...
Zuerst habe ich den Online-Clickerkurs gemacht, den von Clickertiere.de und auch den von Wege zum Pferd.
Dann habe ich mir für jede "Übung" unser Endziel aufgeschrieben, welche Schritte wir dahin gehen müssen und vor allem was ich tue, wenn Pony irgendwie anders reagiert als erwartet. Er hat oft irgendwie anders reagiert  :lol:
Dann haben wir uns langsam Höflichkeit und Target-Stupsen erarbeitet.
Das Problem war schon immer, dass wir keinen schönen ruhigen Trainings-Ort hatten/haben. Pony steht im Offenstall, da gibt es sonst nichts. Außer einem Balken (=Putzplatz) direkt neben der Straße. Wenn man 10 Minuten an der Straße langläuft, kommt man zum Platz. Der Platz war mehr oder weniger eine eingezäunte Wiese. Aktuell gibt es ja keinen Platz. (Und der Neue wird wohl ähnlich wie der Alte...) Eine Halle gibt es nicht.
Anfangs habe ich mir die Erlaubnis der Besitzerin geholt, dass ich mit Ponymann am Stall bleiben darf. (Eigentlich soll ich ihn ja bewegen...) Das war ok und wir haben unsere Anfänge dann am Putzplatz gemacht. Aber sobald wir vom Hof runter sind war es schon nichts. (Logisch, weil ich nicht freiwillig wieder vom Hof weg bin. Aber das Verständnis der Besitzerin war irgendwann überstrapaziert. Pony hat eine Pflegebeteiligung, die ihn bewegen soll, weil er eh schon übergewichtig ist. Stattdessen steht die doof mit ihm am Putzplatz rum und stopft ihn mit Leckerlies voll...)
Also mussten wir raus. Am Platz konnten wir aber nicht wirklich Clickern. Am Strick sowieso nicht, da ist es nur ein Gezerre ums Gras. Also habe ich ihn laufen lassen und geschaut, wann er freiwillig mitmachen mag. Das wollte er gar nicht. (Aus jetziger Sicht würde ich sagen, dass ich zu ungeduldig war  :-[) Wir haben dann halt am Platz immer Grastraining gemacht. Zu mehr sind wir nicht gekommen. Zumindest nicht ohne, dass ich ihn an den Strick nehmen und "zwanghaft" bei mir halten musste. Das widersprach dann irgendwann so dem Grundgedanken vom Clickern, dass wir den Platz Platz sein haben lassen und rausgegangen sind. Schwachsinn hoch zehn, aus jetziger Sicht  :-[ Fragt mich bitte nicht, was ich mir damals gedacht habe...  ???
Ich habe einfach ein paar ziemlich große Probleme beim Clickern. Erstens habe ich es nie praktisch gelernt, einen Kurs gemacht o.ä. Und man kann sich einfach nicht alles theoretisch beibringen und dann auch praktisch können... (Außerdem ist mir bewusst geworden, dass ich ungeduldiger bin als ich dachte...)
Zweitens unsere Platz-Problematik. Wo soll ich mit dem Pony zum Trainieren hin.
Drittens fehlt mir letztlich die Entscheidungsfreiheit. Er ist halt nicht mein Pony. Die Besitzerin arbeitet eher in Richtung NHS und bei ihr funktioniert das auch soweit. Bei mir halt nicht, weil ich da einfach nicht dahinter stehen kann.
Wenn ich mir das alles vor Augen führe, frage ich mich oft, ob ich mit dem Clickern da eine Chance habe. Oder ob es unter den gegebenen Umständen immer "zum Scheitern verdammt" ist...  :-[
Das Einzige, woran ich selber etwas ändern kann ist Punkt eins. Ich kann Kurse machen und an mir arbeiten. Aber ob das reicht, weiß ich nicht...
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 15342 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #22 am: 12. März 2018, 17:17:07 »
Das sind wirklich mehr als komplizierte Bedingungen. Vielleicht kannst du das Futter ja weg lassen und versuchen, so viel positive Verstärkung wie möglich einzubauen - klare Kriterien, kleine Schritte, die kleinstmögliche Anfrage, keine Drucksteigerung... Unter den gegebenen Umständen ist das vermutlich auch dem Pferd gegenüber fairer.
LG Tine
Krümeline, Winzi & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 200 Beiträge
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #23 am: 13. März 2018, 14:33:49 »
Das wär auch mein Vorschlag. Die Clickerprinzipien trotzdem anwenden, aber ohne Futter zu verwenden. Das hab ich mit den Pferden, mit denen ich bisher trainieren durfte, die aber nicht geclickert wurden, auch so gemacht und das hat ziemlich gut funktioniert, wobei ich fairerweise sagen muss, dass ich zu dem Zeitpunkt schon einiges an Clickererfahrung hatte und auch genau wusste, wie die gymnastizierenden Übungen umgesetzt werden.
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst." - Mahatma Ghandi
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 20 Beiträge
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #24 am: 13. März 2018, 17:22:34 »
Vielen Dank für eure Einschätzung!
Das ist das, was ich momentan versuche. Es klappt phasenweise ganz gut und phasenweise so gar nicht.
Pony wäre über Futter schon super zu motivieren... Mit Stimmlob oder Kraulen kann er nicht so arg viel anfangen.
Beim Spazierengehen weiß er mittlerweile, dass ich ihm ein paar schöne Gras-Stellen raussuche. Wenn er brav wartet und nicht gleich den Kopf ins Gras rammt, dann kommt bald das "Gras-Signal" und er darf sich etwas genehmigen. So können wir in der Regel ganz entspannt spazieren gehen.
Nur bei der Bodenarbeit bin ich ohne das Clickern so furchtbar einfallslos...  :-\ Ich weiß nicht, wie wir uns kleinere Tricks und Übungen ohne punktgenaue Futterbelohnung erarbeiten sollen... Da muss ich mir noch was einfallen lassen.

Eines würde ich euch tatsächlich noch gern fragen  :rotw:
Das Pony hasst das Knotenhalfter. Wenn ich damit ankomme, legt er richtig die Ohren an und geht weg. Wenn ich hingegen sein Zaumzeug hole, ist alles ok.
Jetzt gehen wir immer mit Zaumzeug (und Gebiss) spazieren. Ich möchte eigentlich vom Gebiss wegkommen, aber nur mit Stallhalfter geht gar nicht und Knotenhalfter findet das Männlein halt furchtbar.
Zufällig bin ich auf diesen "Multifunktions-Zaum" gestoßen: https://www.kraemer.de/Multifunktionszaum.htm?websale8=kraemer-pferdesport&ci=263291&pn=540159-P-A Was haltet ihr davon? Ich gebe zu, ich habe mir über die Zäumung noch nie so viel Gedanken gemacht, ich verwende das, was die Besitzerin auch verwendet. Aber bei dem verlinkten Zaum könnte ich sowohl mit als auch ohne Gebiss spazieren gehen. Und da das Pony sowohl das Stallhalfter als auch das normale Zaumzeug akzeptiert und nur das Knoti so verachtet, schätze ich, dass er mit dem Multifunktions-Zaum auch klarkommen würde...
Ich würde so gern das Gebiss weglassen. Mit Knotenhalfter geht spazierengehen nämlich grundsätzlich schon und vor allem Bodenarbeit wäre so viel schöner, aber ich nehme es halt nicht mehr, weil er das Zaumzeug so viel entspannter annimmt...
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 681 Beiträge
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #25 am: 14. März 2018, 08:09:25 »
Was hältst Du von einem Kappzaum? Damit lässt sich auch super spazieren gehen und Bodenarbeit machen und bei Bedarf kann ein Gebiss eingeschnallt werden.
Der Multifunktionszaum ist ja vom Prinzip her ähnlich, nur dass ich persönlich a) das Material nicht mag, bin da eher bei Leder, und b) finde, dass das Ding echt klobig wirkt und irgendwie "zu viel" ist. Da ist mir ein gut sitzender Kappzaum allemal lieber.

Warum geht Stallhalfter denn nicht? Der Multifunktionszaum hat ja auch die "Halfter-Funktion", die Du dann gar nicht nutzen würdest, was wieder für den Kappzaum spräche  :lol:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch & Fotos

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer -
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 20 Beiträge
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #26 am: 16. März 2018, 17:07:37 »
Vielen Dank für deine Antwort!
Ich gebe zu, ich bin erst mal auf die "billigeren" Alternativen zu einem Leder-Kappzaum gegangen, falls es dann doch aus irgendeinem Grund nicht klappt. Dass der Multifunktions-Zaum evtl vom Material und vom Sitz her nicht so angenehm sein könnte fürs Pony, stimmt natürlich. Da wäre Leder sicher besser und ein Kappzaum somit eine gute Möglichkeit.

Mit Stallhalfter geht er mit mir einfach nicht spazieren. Oder besser gesagt, das ist das Problem: ER geht mit MIR spazieren  :rotw:
Ich glaube, dass da mein Kopf ein ganz großes Problem ist. Denn eigentlich weiß Pony ja, wie Spazieren gehen bei uns funktioniert und dass er belohnt wird, wenn er brav ist. Aber sobald wir mit Halfter rausgehen, fühle ich mich unsicher. Weil ich weiß, dass ich ihn damit im Falle des Falles nicht halten kann. Mit Zaumzeug oder seltsamerweise auch dem Knotenhalfter fühle ich mich sicherer und da klappt es dann auch. Obwohl mir klar ist, dass er von der Kraft her immer hingehen kann, wohin er will, egal mit was wir rausgehen. Drum bin ich auf der Suche nach einer Übergangslösung (die vor allem ich brauche, nicht das Pony  :rotw: :lol:), mit der wir uns vielleicht ein Spazierengehen ohne Gebiss erarbeiten können.
Dann werde ich mich mal bei den Kappzäumen umsehen, da gibt es ja auch einiges zur Auswahl  :)
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 681 Beiträge
Re: "Griesgram"-Gesicht erclickert...?
« Antwort #27 am: 19. März 2018, 08:10:26 »
Klar, da geht probieren über studieren  :nick: Manche Ponys kommen mit den günstigeren Kappzäumen gut klar, meinem passen sie nicht und rutschen ins Auge, daher haben wir den Leder-Kappzaum von Harry's Horse geholt. Der sitzt 1a und der Ponymann mag ihn anscheinend, zumindest rennt er nicht weg, wenn ich damit ankomme und er schlupft hinein.

Gebraucht findet man auch Lederkappzäume oft für wirklich kleines Geld, was zum Ausprobieren auf jeden Fall taugt. Aber da weißt Du sicher, was Du tust  :nick:

Ach, das mit dem Kopf kenne ich. Aber wenn Du Dich unsicher fühlst, ist sicher eine andere Zäumung eine gute Lösung! Ihr schafft das, ganz sicher! :dd:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch & Fotos

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer -
  • Gespeichert