Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Magengeschwüre  (Gelesen 142 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

carry87

  • Mitglied
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3030
Magengeschwüre
« am: 11. Juli 2017, 11:25:34 »

Wir haben hier gar keinen Magengeschwür-Thread, obwohl die Suchfunktion gezeigt hat, dass viele hier Erfahrungen damit gemacht haben...
Bei Loki steht zur Zeit auch diese Diagnose in Verdacht, deshalb würden mich eure Erfahrungen sehr interessieren.

Wie hat es sich bemerkbar gemacht?
Habt ihr eine Gastroskopie durchführen lassen?
Wie behandelt ihr?
Wie geht es eurem Pferd mit / nach der Behandlung?`

snöflingan

  • Mitglied
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: Magengeschwüre
« Antwort #1 am: 11. Juli 2017, 12:20:15 »

Ich hatte auf jeden Fall welche mit Gláma, als sie ohne mein Wissen mit ihrem Fohlen in eine grosse Herde geschmissen wurde. Gastroskopie wurde damals nicht gemacht, weil es mega-offensichtlich war, sowohl Ursache als auch Symptome (Hochgezogener Bauch, Schmerzgesicht, Bewegungs-Unfreude)

Behandelt wurde sie mit Cimetidin, das ich dann langsam ausschlich und schrittweise durch sanftere "Mittel" ersetzte. Fütterung wurde auf 24h-Heu umgestellt.

Danach war viiiel besser  :nick:

Ich hatte mal eine Liste gemacht mit Symptomen, Behandlungsmöglichkeiten, Vor- und Nachteilen etc.

Mögliche Symptome
von leicht bis schwer:

  • häufiges Flehmen
  • Leerkauen
  • "Rülpsen"
  • Gähnen
  • aufgezogene Flanken
  • Fühligkeit
  • empfindliche Gurtlage und Bauch, Abwehrreaktionen beim Gurten
  • unwilliges Bergabgehen
  • Bewegungsunlust, Trabverweigerung
  • schlecht fressendes Pferd
  • Schmerzäusserungen, offensichtliches Bauchweh
  • Abmagern
  • wiederholte leichte Koliken
  • Bauchweh innerhalb ca. 15-20 min nach Futteraufnahme

Was kann man dagegen tun?
Von "leicht" bis "hart":

Ursache ausschalten (immer zuerst und soweit möglich!)
Vorteil: nachhaltig
Nachteil: je nach Stallsituation schwierig komplett umzusetzen!
"Produkte":
  • ganz wichtig: Möglichst geringe erzwungene Karenzzeiten.
  • idealerweise: 24 Stunden hochwertiges Pferdeheu (nicht zu fett, nicht zu verholzt, individuelle Abweichungen sind möglich!!) oder gute Pferdewiese (genug Gras drauf)
  • eventuell kein Stroh, besser nur Gras/Heu (??)

Magennettes Kraftfutter
Verwendung: schadet eigentlich nie ;)
Vorteil: gegenüber traditionellem Kraftfutter magenschonender
Nachteil: individuelle Unterschiede, was hilft. Evtl. müssen noch andere Ziele mit Zufütterung erreicht werden, die denen des magennetten Futters widersprechen.
Produkte:
  • Milchreis ohne Milch
  • vorbereitetes Reisfutter, z.B. Rice Up
  • entmelassierte Rübenschnitzel (falls Energie ins Pferd muss zusammen mit Menschen-Haferflocken und Leinöl)
  • generell "schleimendes" Futter, wie z.B. Leinsamen
  • noch mehr?

Unterstützendes, frei erhältliches Zusatzfutter
Verwendung bei Fällen mit mittleren bis deutlichen Indikationen
Vorteil: Wirkt stärker als obige Massnahmen
Nachteil: Invasier, d.h. unbedingt ausschleichen, wirkt nicht überall gleich.
Produkte:
  • Magnoguard
  • Pronutrin
  • Gastrocare
  • FTS: GastricFirewall (stärker) und GastricCare (schwächer)
  • verschiedene Magenkräuter-Mischungen verschiedener Hersteller


Teilblocker (wenn mögl. mit TA absprechen)
Verwendung bei mittleren bis schwereren Fällen, eventuell nach dem Totalblocker? (TA fragen!)
Vorteil: effektive, medikamentöse Hilfe
Nachteil: Invasier, d.h. mit Vorteil danach zu einem Zusatzfutter übergehen bzw. unbedingt ausschleichen
Produkte:
  • Cimetidin
  • Ranitidin

Totale Magensäureblocker (immer mit TA absprechen)
Verwendung bei schweren/akuten Fällen
Vorteil: Soforthilfe
Nachteil: Schwierig abzusetzen, sollte nach Möglichkeit ausgeschlichen/durch weniger hart wirkende Nachfolgeprodukte ersetzt werden.
Produkte:
  • Omeprazol, enthalten u.a. in Gastrogard
« Letzte Änderung: 11. Juli 2017, 12:27:13 von snöflingan »
Gespeichert
Die Vergangenheit ist klar wie Wasser,
die Zukunft dunkel wie schwarzer Lack,
und die Gegenwart eine leuchtende Perle in deiner Hand.

carry87

  • Mitglied
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3030
Re: Magengeschwüre
« Antwort #2 am: 11. Juli 2017, 13:06:22 »

Oh wow - das ist ja mal eine tolle Übersicht. Danke für die Mühe  :hug:

snöflingan

  • Mitglied
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: Magengeschwüre
« Antwort #3 am: 11. Juli 2017, 13:58:17 »

Die hab ich früher schon mal gemacht, keine Ursache  :)
Gespeichert
Die Vergangenheit ist klar wie Wasser,
die Zukunft dunkel wie schwarzer Lack,
und die Gegenwart eine leuchtende Perle in deiner Hand.